Aktuelles

Aktuelle Termine, Veranstaltungen und Informationen können Sie dieser Seite entnehmen! 


- 2018 - 

TURNNACHWUCHS TRUMPFT AUF

 

Bei unserer „2. offenen Vereinsmeisterschaft“  für Nachwuchsturnerinnen zeigten Im September 2018 kleine Turnerinnen zwischen sechs und 14 Jahren aus fünf Vereinen  ihr Können.

Neben 18 kleinen Turnerinnen aus dem eigenen Verein konnten die Trainer des TV Paderborn noch 15 Turnerinnen des TSV Schloß Neuhaus, je vier Turnerinnen des TV Salzkotten und SV Marienloh und drei Turnerinnen des TuS Bad Wünnenberg in ihrer Turnhalle begrüßen.

Den vielen anwesenden Zuschauern zeigten schon die allerjüngsten, was sie gelernt hatten. Für viele Mädchen war dies der allererste Wettkampf und entsprechend nervös gingen sie an die Geräte. Hier und da war die Anspannung so hoch, dass eine Übung verturnt wurde, aber im Allgemeinen konnten die Mädchen sehr gute Leistungen am Sprung, Spannbarren, Schwebebalken und Boden zeigen.

 

 

Besondere Aufmerksamkeit von den Zuschauern bekamen die allerjüngsten Mädchen. Die drei sechsjährigen Turnküken zeigten ihre Übungen mit so viel Spaß, dass man nicht daran zweifeln konnte: Turnen ist toll!

 

 

Turner des TV 1875 Paderborn dominieren die Gau-Einzelmeisterschaften

 

Zum Abschluss der diesjährigen Turnsaison kämpften über 40 Mädchen und Jungen des Ostwestfälischen Turngaues in Schloß Neuhaus bei den Gau-Einzelmeisterschaften um den Sieg in sieben unterschiedlichen Wettkampfklassen.

 

Da, anders als in den Vorjahren, in diesem Jahr nur fünf Vereine ihre Mädchen und Jungen mit der Hälfte der Teilnehmer früherer Jahre gemeldet haben, wurde der Wettkampf in kürzester Zeit absolviert. Trotz, oder gerade wegen, der geringen Teilnehmerzahl wurde den Zuschauern eher Qualität statt Quantität geboten.

 

Zwölf Jungen/Männer, die ausschließlich dem TV 1875 Paderborn, TuS Bad Wünnenberg und dem TSV Schloß Neuhaus angehören, versuchten in vier Altersklassen ihr Glück. An Boden, Pauschenpferd, Ringen, Sprung, Barren und Reck zeigten sie ansprechende Leistungen, die von den Kampfrichtern entsprechend mit vielen Punkten bedacht wurden. Sieben von 9 möglichen Platzierungen in 4 verschiedenen Altersklassen gingen dabei an unsere Turner.

 

Die Mädchen turnen, anders als die Jungen, nur einen Vierkampf. An Sprung, Spannbarren, Schwebebalken und Boden zeigten sie durchweg hochwertige Übungen und begeisterten die Kampfrichter und auch die Zuschauer, die nicht mit Applaus sparten.

Die Klasse 4-LK3 dominierten unsere Mädchen und belegten Platz 1 bis 3.

 

Auch der Wanderpokal des besten Nachwuchsturners ging in die Hände eines TV-Turners!

 

Herzlichen Glückwunsch euch allen!



- 2017 - 

Turner der SG Paderborn vergolden sich den Aufstieg - Grandioser Schlussspurt zur Meisterschaft

SG-Paderborn
SG-Paderborn

Der Traum ist wahr geworden. Die SG Paderborn sicherte sich vergangenen Samstag, am 20. Mai. 2017, auf eindrucksvolle Art und Weise die diesjährige Meisterschaft in der Verbandsliga. Die Paderstädter turnten einen starken Wettkampf vor heimischer Kulisse und belohnten sich am Ende mit dem Titel und dem lang ersehnten Aufstieg in die Oberliga.

 

Am vergangenen Samstag lud die SG Paderborn zum diesjährigen Ligafinale in die Friedrich-von-Spee Gesamtschule ein. 12 Vereine mit über 100 Turnern kamen aus der Landes- und Verbandsliga des Westfälischen Turnerbundes hier in Paderborn zusammen, um ein letztes Mal in dieser Saison gegeneinander anzutreten. Die Paderborner Turner hatten es an diesem Wettkampftag mit dem Schlusslicht aus Plettenberg zu tun. Die Vorzeichen standen also günstig. Nur noch dieser eine Sieg, erklärt Teamchef Felix Pott im Vorfeld, dann ist es vollbracht und das langersehnte Ziel Oberliga wird endlich wahr.

Vor mehr als 200 Zuschauern begannen die Paderborner hochmotiviert an einem ihrer Paradegeräte, dem Boden. Es war ein Start mach Maß. Alle vier eingesetzten heimischen Turner brannten ein Feuerwerk auf der Bodenfläche ab und wiesen damit die Turner aus Plettenberg in ihre Schranken. Mit 14,55 Punkten erzielte Marc Lemperle den Tageshöchstwert aller Aktiven am ersten Gerät.

Getragen von der Euphorie des ersten Teilerfolges ging es weiter an das allgemein eher unbeliebte Pauschenpferd. Doch es lief erstaunlich gut für Paderborn. Lediglich Moritz Brüggemann musste das Gerät unfreiwillig verlassen. Hervorzuheben ist die Übung von Thomas Kirchhoff: Der Paderborner Topscorer erturnte 12,95 Punkte und sicherte damit den zweiten Gerätesieg zu Gunsten der Paderborner.

Das sehr faire Publikum unterstütze die Athleten auch weiter an den Ringen. Am Lieblingsgerät der Mannschaft gab es die mit Abstand schwierigsten Übungen aller Teilnehmer zu bewundern. Dieser Einsatz wurde belohnt. Mit einem sicheren Vorsprung von 16 Punkten nach drei Geräten ging es weiter an den Sprung. Auch hier hätte es nicht besser laufen können an diesem so entscheidenen Wettkampftag. Mit Marcel Jörgens und Marc Lemperle sprangen sich die Paderborner in die Herzen des Publikums, welches sich mit tobendem Applaus bedankte. Der TV Plettenberg konnte bis dato wenig entgegensetzen, weshalb sich der Vorsprung der Heimmannschaft stetig erhöhte. Mannschaftsführer Felix Pott verzichtete neben seinem Startplatz am Boden auch am Barren und lies den „jungen Wilden“ den Vortritt. Diese Entscheidung zahlte sich aus: Alle vier Übungen auf Seiten der Paderborner waren auf den Punkt geturnt. Der Tageshöchstwert am Barren kam abermals aus den Reihen der SG Paderborn. Andreas Trykacz sicherte seinem Team starke 14,30 Punkte. Saisonbestleistung! Der Vorsprung vor dem letzten Gerät, dem Reck, betrug nun stolze 26 Punkte. Da durfte jetzt eigentlich nichts mehr anbrennen. Es galt jetzt nur noch einigermaßen sicher durchzukommen. Marc Lemperle ging als letzter der Paderborner ans Gerät. Nachdem er seinen Doppelsalto-Abgang felsenfest in den Stand zimmerte, gab es in den Reihen der Ostwestfalen kein Halten mehr. Der Jubel war überragend. Die Mannschaft lag sich in den Armen, denn der gemeinsame Traum ist nun Wirklichkeit geworden. Ein grandioser Schlussspurt am letzten Wettkampftag für die Paderborner. „Es hat heuten riesigen Spaß gemacht“ analysierte Moritz Brüggemann nach dem Wettkampf. „Was will man mehr? Mit 235,60 Punkten erzielen wir unsere Saisonbestleistung vor heimischen Publikum in unserer Jubiläumssaison und steigen somit verdient als Meister in das Oberhaus Westfalens auf. Jetzt wird erstmal ausgiebig gefeiert auf diesen geilen Tag!“

 

Somit haben die Turner der SG Paderborn ihr selbstgestecktes Saisonziel erreicht. Jetzt heißt es weiter fit bleiben und aufstocken für die kommende Oberligasaison. Lange Vorbereitungszeit bleibt ihnen nicht, denn schon Anfang September geht es wieder an die Geräte. Der Saisonplan verrät jetzt schon, dass auch im Herbst 2017 die SG Paderborn drei Heimwettkämpfe austragen wird. Wir dürfen gespannt sein!

 

(Hier geht's zur Homepage der SG-Paderborn) 

Wettkämpfe 

 

Gauliga 2017 

 

Die Gauliga-Termine für die kommende Saison stehen fest! An folgenden Tagen wird wieder um die oberen Plätze in der Gauliga geturnt:

 

1. 18. März. 2017 - Andreas-Winter-Turnhalle, Schloss Neuhaus

2. 06. Mai. 2017   - Sporthalle am Kaukenberg, Weißdornweg 8, Paderborn

3. 27. Mai. 2017   - Andreas-Winter-Turnhalle, Schloss Neuhaus

 

Wir sind auch dieses Jahr wieder mit vier Mannschaften in der Gauliga vertreten. Der zweite Wettkampf ist ein Heimwettkampf in unseren Hallen! 

 

Sie sind herzlich dazu eingeladen an den Wettkämpfen vorbei zu schauen und die Turnerinnen anzufeuern! 

 

 

Gauliga Mannschaft 2
Gauliga Mannschaft 2
Gauliga Mannschaft 3
Gauliga Mannschaft 3

TV - Nachwuchsturner im Paderborner Rathaus

 

Turnen im historischen Rathaus zu Paderborn? Ja, das funktioniert sehr gut, wie es die 

Nachwuchsturner des TV 1875 Paderborns am letzten Freitag (13.01.2017) im großen und prall gefüllten Sitzungssaal beeindruckend zeigten. 

 

Anlässlich der traditionellen Sportlerehrung der Stadt Paderborn kamen auch in diesem Jahr Paderborns Top-Athleten zusammen, um für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt zu werden. Dabei wurden insgesamt 439 Aktive, unter Ihnen ebenfalls drei Nachwuchsturner, von Bürgermeister Michael Dreier und Matthias Hornberger (Vorsitzender des Stadtsportverbandes) ausgezeichnet.

 

Um ein bisschen Schwung in das Rahmenprogramm zu bringen, lieferten unsere Nachwuchsturner eine gut einstudierte Turn-Show auf engstem Raum ab.

Unter dem Motto, was nicht passt, wird passend gemacht, wurden anstelle des herkömmlichen Parallelbarrens zwei Großkästen in kurzer Hand nebeneinander gestellt, um ein neues und sehr vielseitig einsetzbares Turngerät herzustellen. Klassische Boden-, Krafthalte-, aber auch Stütz-, und Schwungelemente wurden hier kreativ kombiniert und bildeten letztlich eine synchron abgestimmte Turnkür, die sich sehen lassen kann. Davon waren auch die vielen Sportler im Sitzungssaal überzeugt, die unter tobenden Beifall die Turnleistung immer wieder würdigten. 

Für unsere Tuner Leon, Fabian, Alejandro, Gianluca, Luka und Matthias wird dieser besondere Tag sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Eine tolle Leistung! 

(Abstimmung für den synchronen Vierer-Liegestütz)
(Abstimmung für den synchronen Vierer-Liegestütz)


- 2016 - 


Nachwuchsturner in der Schülerliga 2016 erfolgreich!

 

Mit 172,30 Punkten konnte sich die Nachwuchsmannschaft bei der Schülerliga in Bochum den zweiten Platz sichern.

 

Auch in der Gesamtwertung belegten die Turner rund um Trainer Thomas Kirchhoff mit 333,80 Punkten den zweiten Platz.

 

Wir sagen herzlichen Glückwunsch an unsere young Stars!


Fotos